Logistikzentrum mit Gasmotorwärmepumpen

Der Investor Goodman hat ein innovatives Energie-Gesamtkonzept für ein Logistikzentrum in Baden-Württemberg umgesetzt, welches sich durch Ressourcenschonung und Energieeffizienz auszeichnet.


Das Zentrum ist nicht nur das größte seiner Art in Europa, sondern zugleich auch das größte Gasmotorenwärmepumpen-Projekt in Europa. 25 raumlufttechnische Anlagen beheizen, kühlen und entfeuchten das 130.000 Quadratmeter große Logistikzentrum.


Das Energie-Konzept wurde auf Grundlage von mehr als 80 Gasmotorwärmepumpen entwickelt, die eine Kälteleistung von 5,5 Megawatt sowie eine Heizleistung von 6 Megawatt erzeugen. Das besondere an diesen Gasmotorwärmepumpen ist, dass sie mit RLT-Kits ausgestattet sind, die über Direktverdampfung an das Heiz- oder Kühlregister einer Lüftungsanlage angeschlossen werden. Dieses wegweisende Produkt ermöglicht es, eine oder mehrere Gasmotorwärmepumpen mit raumlufttechnischen Anlagen zu kombinieren. Es wird also direkt mit Kältemittel als Energieträger in das RLT-System hineingegangen und die Außenluft über den Energieträger beheizt beziehungsweise gekühlt und entfeuchtet. Dadurch lassen sich die RLT-Anlagen und Gasmotorwärmepumpen dezentral mit kurzen Rohrleitungswegen direkt versorgen.


Der Wirkungsgrad der neuen Technologie liegt etwas 30 Prozent gegenüber herkömmlichen wassergeführten Elektrowärmepumpen.


Gasmotorwärmepumpen liefern gleichzeitig Wärme und Kälte mit integrierter Wärmerückgewinnung und sind dank Primärenergieantrieb besonders ressourcenschonend und wirtschaftlich. Im Vergleich zu konventionellen Wärmepumpen bietet Erdgas als Antriebsenergie eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Alternative zu Strom.

 

> Zurück zur Übersicht Best Practice