Mit Contracting von umfassendem Energieservice profitieren

Beim Contracting wird zwischen vier Modellen unterschieden:

 

Energieliefer-Contracting (Anlagen-Contracting)

  • Optimierung der energietechnischen Anlage
  • Planung, Finanzierung, Errichtung und Betrieb von Energieanlagen
  • Energieein- und Nutzenergieverkauf
  • Anlage ist Eigentum des Contractors

Einspar-Contracting

  • Optimierung der energietechnischen Anlage
  • Planung, Finanzierung, Errichtung und Betrieb von Energieanlagen
  • Energieein- und Nutzenergieverkauf
  • Garantierte Energieeinsparung, die durch die Investition in Energieeffizienzmaßnahmen oder in einen optimierten betrieb erzielt werden soll

Finanzierungs-Contracting

  • Optimierung der energietechnischen Anlage
  • Planung, Finanzierung und Errichtung  von Energieanlagen
  • Betrieb der Anlage erfolgt durch den Contracting-Nehmer

Betriebsführungs-Contracting

  • Optimierung der Betriebskosten von Energieanlagen
  • Betriebsführung von bestehenden und neuen Energieanlagen
  • Anlage bleibt im Eigentum des Conracting-Nehmers

Vorteile von Contracting

Je nach Modell können Gewerbebetriebe von den zahlreichen Vorteilen der Lieferung von Wärme und/oder Kälte profitieren:

  • Gewerbebetriebe können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Die zuverlässige Erzeugung von Wärme und/oder Kälte und alle damit zusammenhängenden Aufgaben übernimmt der Contracting-Anbieter.
  • Eine neu installierte Anlage ist genau auf die Anforderungen des Betriebes abgestimmt.
  • Planung, Einbau, täglicher Betrieb: Der gesamte Energieservice kommt aus einer Hand. Auftraggeber müssen nicht verschiedene Gewerke koordinieren.
  • Die installierte Wärme- und Kältetechnik ist absolut bedarfsgerecht ausgelegt. Dadurch reduzieren sich die Energiekosten im Gewerbe.
  • Installation und Betrieb eines modernen Blockheizkraftwerks im Contracting bedeuten in der Regel auch eine Effizienzsteigerung und eine Reduzierung der CO2-Emissionen eines Gewerbebetriebs, vor allem wenn beispielsweise der Brennstoff Heizöl durch Erdgas ersetzt wird. Diese Fakten lassen sich zum Beispiel als positiver Imagefaktor in der externen Kommunikation nutzen.
  • Die Leistungen des Contracting-Anbieters sind unter Umständen steuerlich absetzbar. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie beim Steuerberater Ihres Unternehmens.
  • Bei neu installierten Anlagen kommen modernste Systeme zum Einsatz. Das entlastet das Klima durch geringere CO2-Emissionen und steigert gleichzeitig das Unternehmensimage.

 

Energieservice für jede Branche

Contracting eignet sich grundsätzlich für alle Branchen. Besonders häufig praktiziert wird es in Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen, in größeren Fertigungsbetrieben und Bürogebäuden oder in Hotelanlagen. Das Energieliefer-Contracting ist das mit großem Abstand am häufigsten gewählte Modell. Die Vergütung des Contractors wird auf Basis der Nutzenergielieferung vereinbart bzw. orientiert sich an der erzielten Energieeinsparung.

Möglich ist allerdings auch ein Contracting für kleinere Anlagen oder Anlagenteile, zum Beispiel ein Backofen-Contracting für Bäckereien. Betreiber von Krankenhäusern finden ins unserem Handbuch "Contracting für Krankenhäuser" weitere Informationen zum Energieservice.

Energielieferungen

Energielieferungen |  ( Datei / 0.00 B)

Ihr Energieversorger liefert nicht nur Erdgas, sondern kann auch Ihre Wärme- und Warmwasserversorgung übernehmen. Contracting bietet innovative, kostensparende und umweltschonende Versorgungskonzepte ohne hohe Investitionen.

Contracting für Krankenhäuser

Contracting für Krankenhäuser |  ( Datei / 0.00 B)

Betreiber von Krankenhäusern bzw. deren Energiemanager finden weitere Details zum Energieservice in unser Handbuch Contracting für Krankenhäuser, die Sie einfach herunterladen können. 

BHKW-Contracting

BHKW-Contracting |  ( Datei / 0.00 B)

Für die Anschaffung eines BHKW bietet sich Contracting an. Damit das BHKW richtig auf den Energiebedarf ausgelegt wird, ist eine genaue Planung entscheidend.