Deutscher Immobilienpreis für energetische Sanierung mit Brennwerttechnik

Wie sich auch große Gewerbe-Bestandsgebäude energetisch und in der Energieversorgung optimieren lassen, zeigt das Beispiel „Centro Tesoro“ im Osten von München: In dem Projekt – ehemaliger Standort der Nymphenburger Sektkellerei – wurden eine Gewerbeimmobilie aus den 80er- und eine Büroimmobilie aus den 90er-Jahren saniert und zusammengeführt, Gesamtfläche: 24.000 Quadratmeter. Der Bauträger, das Münchner Unternehmen Schwaiger Group, wurde dafür jetzt mit dem Deutschen Immobilienpreis in der Kategorie „Commercial Player“ ausgezeichnet.

 

Herzstück der Wärmeversorgung des Komplexes ist eine hocheffiziente Heizanlage mit neuer Gas-Brennwerttechnik. Für jede Gewerbeeinheit wurde außerdem eine eigene Heizungsregelung installiert. Die bewährte, klima- und kostenschonende Brennwerttechnologie wird auf dem Areal mit zahlreichen weiteren Maßnahmen kombiniert, unter anderem mit Münchens größter Aufdach-Solaranlage. Aus den diversen Energieeinsparmaßnahmen ergibt sich eine Reduzierung der monatlichen Nebenkosten von 3,57 € auf 1,39 € pro Quadratmeter.

 

Quelle: Schwaiger Group