Förderprogramme regionaler Energieversorger: BHKW und Erdgas legen zu

Die Bereitschaft der nordrhein-westfälischen Energieversorgungsunternehmen (EVU), mit eigenen Förderprogrammen die Nutzung erneuerbarer Energien und die Energieeffizienz zu steigern, sei weiterhin hoch. Die jährliche Umfrage der EnergieAgentur.NRW unter über 150 regionalen Energieversorgern in Nordrhein-Westfalen ergab: 48 Prozent der Stadtwerke in NRW bieten Förderungen für Kunden in ihrem Versorgungsgebiet an. Damit sei die Anzahl der Stadtwerke, die Förderprogramme als Kundenbindungsinstrumente anbieten, konstant geblieben. Immerhin mehr als ein Fünftel (21 Prozent) der Energieversorger unterstützen in 2015 die Umstellung der heimischen Energieversorgung auf Blockheizkraftwerke (BHKW). Ansonsten werde in 2015 vielfach die Anschaffung von energiesparenden Haushaltsgeräten, Elektrofahrzeugen oder Erdgasfahrzeugen gefördert. "Dauerbrenner" bei den NRW- Stadtwerken bleibe aber die Förderung beim Erdgas. Rund 68 Prozent der EVU fördern finanziell die Umstellung der Heizungsanlage auf Erdgas - ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 17 Prozentpunkten.

© redaktion Aliado / sc