LNG-betriebenes Kreuzfahrtschiff AIDAnova verlässt Baudockhalle Meyer Werft

Die AIDAnova, das erste mit LNG betriebene Kreuzfahrtschiff von AIDA, wird die Baudockhalle der Meyer Werft voraussichtlich am 21. August 2018 verlassen. Dies verkündete die Meyer Werft GmbH & Co. KG in einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung. Nach dem Verlassen der Halle wird das Schiff am Ausrüstungspier der Werft anlegen. Dort erhält es die Schornsteinverkleidung und die Masten. Ende September ist die Emsüberführung Richtung Nordsee geplant. Bis dahin wird die AIDAnova im Werfthafen liegen, in dem zusätzliche Ausrüstungsarbeiten, der Innenausbau und die weiteren Erprobungen der Motoren mit LNG sowie die Abnahmen der Reederei erfolgen. Die AIDAnova kann als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt zu 100 Prozent mit umweltschonendem LNG betrieben werden. Dadurch verringert sich die Emission von Stickoxiden um bis zu 80 Prozent, die CO2-Emissionen um weitere 20 Prozent.

© redaktion Aliado / nh