Neuerungen im Programm „Energieberatung im Mittelstand“

Das BMWi übernimmt in diesem Programm bis zu 80 Prozent der Beratungskosten für mehr Energieeffizienz - jeweils gestaffelt nach den jährlichen Energiekosten eines Unternehmens.

Seit Ende 2017 ist das Bundesförderprogramm "Energieberatung im Mittelstand" auch für qualifizierte Mitarbeiter der Energieunternehmen geöffnet. Gewerbe- und Industriekunden sind eine wichtige Zielgruppe, wenn es um Energieeffizienz und Geschäftsfelder wie Contracting und Energiemanagement geht.

Im Programm wird nun auch die Beratung zur Einführung und Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems gefördert. Neu im Programm ist darüberhinaus der "Contracting-Check" für Unternehmen. Die auf das reine Einsparcontracting fokussierte Förderung ist hingegen ausgelaufen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim BMWi.

Quelle: www.bdew.de