Nominiertenpräsentation in der Kategorie "Intelligente Infrastruktur"

Bald ist es soweit: Der 22. Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft wird verliehen. Zuvor stellen sich die Nominierten der Kategorie "Intelligente Infrastruktur" in unserem dritten Online-Meetup vor. Folgende spannende Projekte sind nominiert:

 

  • Neue, kompakte Multigasanalytik – Robert Bosch GmbH: Normen wie die ISO 17124 definieren die Qualitätsanforde­rungen an Wasserstoff und Erdgas und legen die entspre­chenden Reinheitsanforderungen fest. Die unter­schiedlichen Nachweisverfahren nach zu überprüfendem Gas sind durch das neue Multigasanalysegerät von Bosch nicht mehr nötig. Es bestimmt in einem einzigen Messvorgang fast alle relevanten Gase, die Wasserstoff verunreinigen können, und gleichzeitig die exakten Konzentrationen all dieser Gase.
  • Systemlösung H2- und Bio-CNG-Tankanlage – Hoffmann & Hoppestock GmbH: Das Ziel des Projekts ist es, Gas wirtschaftlich, einfach, schnell und sicher an jedem Ort bereitzustellen und dabei das Potenzial der vielen kleinen vorhandenen Biogasanlagen maximal zu nutzen. Im Ergebnis wurde für verschiedene Varianten eine geschlossene Betankungslinie von der Biogasanlage bis zum Tankstutzen des Fahrzeugs kreiert.
  • PSIcontrol/Greengas – PSI Software AG: Mit der Software-Lösung PSIcontrol/Greengas können Steuer­vorgaben für energie-äquivalente Gaslieferungen in der gefor­derten Gasbeschaffenheit errechnet werden. Wasserstoff-Hubs, Biomethan und LNG-Lieferungen können so von Gasnetz-Betreibern über das gut ausgebaute Gasnetz in das Energie­system integriert werden.

 

Seien Sie am 28. September 2022 von 15:00 bis 16:00 Uhr dabei und lernen Sie die Nominierten kennen. Melden Sie sich gleich kostenfrei an, wir freuen usn auf Sie!