Wolf verlängert Kesseltausch-Prämie um drei Monate

Vor kurzem habe die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) und das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 beschlossen. Zentraler Bestandteil sei die steuerliche Abschreibung auf energetische Modernisierungsmaßnahmen. Wolf nehme das positive Signal aus Berlin zum Anlas und verlängere seine Kesseltausch-Prämie. Seit 1. Mai 2014 gelte die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Vor 1985 eingebaute Heizkessel mit Ausnahme von Niedrigtemperatur- und Brennwert-Heizkessel dürfen nicht mehr betrieben werden. Für diese Altgeräte zahle Systemprofi Wolf seit April eine Kesseltausch-Prämie von 300 Euro. Ursprünglich war die Aktion bis 31. Dezember 2014 angesetzt. Wegen der großen Nachfrage und des Erfolgs habe Wolf die Kesseltausch-Prämie jetzt bis 31.03.2015 verlängert. Der Austausch veralteter Gasheizkessel senke durch die Ersparnis von Erdgas nicht nur die CO2-Emission, sondern führe auch zu einer erheblichen Heizkostenersparnis und damit nachhaltig zur finanziellen Entlastung des Betreibers.

© redaktion Aliado / sc