Shell eröffnet seine zweite LNG-Tankstelle in Deutschland

Shell Deutschland hat im niedersächsischen Lehre seine zweite deutsche LNG-Station in Betrieb genommen. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung von Shell Deutschland hervor. Die LNG-Anlage ist für Spediteure und vor allem Lkw-Fahrer attraktiv. Sie hat eine Kapazität von fast 30 Tonnen, sodass täglich etwa 150 bis 200 Lastwagen mit LNG betankt werden können. Bei der Tankstelle handelt es sich um die erste öffentliche LNG-Station in Niedersachsen. Shell will einen Beitrag dazu leisten, dass LNG im deutschen Schwerlastverkehr ein schlagkräftiges Ausmaß erreicht und damit trotz zunehmenden Güterfernverkehrs zu geringeren CO2- und Luftschadstoffen in diesem Sektor beiträgt. Deswegen sind an den Standorten Recklinghausen, Hermsdorf, Kirchheim/Teck, Weinsberg und im Raum Köln in den kommenden Monaten weitere LNG-Stationen geplant.

© redaktion Aliado / nh