Lidl weitet Test mit LNG-Lkw aus

Lidl Deutschland weitet seinen Test mit derzeit rund 30 LNG-Lkw deutlich aus, sodass bis Ende 2020 bis zu 100 LNG-Lkw beim Warentransport zwischen den Lidl-Logistikzentren und den deutschlandweit rund 3.200 Filialen zum Einsatz kommen. Dies verkündete Lidl in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung. Im Logistikbereich testet Lidl bereits seit 2018 in Zusammenarbeit mit seinen Spediteuren mit LNG betriebene Lkw. Mit dem flächendeckenden Test will Lidl einen Beitrag dazu leisten, die lokalen Emissionen in Innenstädten zu senken. Im Vergleich zum Dieselantrieb verursacht LNG bis zu 90 Prozent weniger lokale CO2- und Feinstaubemissionen und ist deutlich leiser. Damit sind LNG-Lkw vor allem in Innenstädten mit einer Feinstaubbelastung eine praktikable umweltfreundlichere Alternative.

© redaktion Aliado / nh